Rund um Lichtenfels

Die Lichtenfelser Altstadt

Die Lichtenfelser Altstadt hat sich bis heute ihren typisch fränkischen Charakter bewahrt. Im 14. Jahrhundert war die Stadt von einer Ringmauer mit drei Tortürmen umgeben: Das Bamberger Tor, das Kronacher Tor (beide sind heute noch erhalten) und das Coburger Tor. Teile der alten Stadtmauer sind heute noch sichtbar. Von den fünf Wehrtürmen steht noch der „Rote Turm“.

Das Herzstück der Stadt ist das historisch-barocke Rathaus am Marktplatz. Es wurde 1742 nach Plänen von Justus Heinrich Dientzenhofer gebaut.

Über den Dächern der Altstadt thront das Stadtschloss. Nach einer wechselvollen Geschichte ist es heute mit Konzerten, Vorträgen und Kunstausstellungen das kulturelle Zentrum der Deutschen Korbstadt. Der Festsaal kann für repräsentative Veranstaltungen aller Art – vom Klassikkonzert bis zur Hochzeitsfeier – angemietet werden.

Am Ortsrand der Altstadt steht die katholische Stadtpfarrkirche mit ihrem markanten und das Stadtbild beherrschendem Fünfspitz-Turm.

Stadtführungen können für Gruppen nach vorheriger Absprache bei der Tourist-Information angemeldet werden:
Tel: 09571/795-102 oder tourismus@lichtenfels.de

 

Der Nothelferweg

Der Nothelferweg führt von Klosterlangheim nach Vierzehnheiligen über die Hochfläche des Jura. Bis zur Säkularisation 1802/03 verband dieser Weg das Kloster Langheim mit der Basilika Vierzehnheiligen. Mit seinen modernen Skulpturen wurden nun neue Akzente auf diesem historischen Verbindungsweg gesetzt und ein attraktives Angebot für Wanderer, Pilger und kulturinteressierte Gäste geschaffen. Er ist ein weiterer Baustein zur Attraktivitätssteigerung des Wanderwegnetzes in unserer Region.

Der Weg spricht insbesondere kulturinteressierte Reisende, Pilger und religiös/spirituell motivierte Wanderer an. Die Natur und Kulturlandschaft in der Region Obermain wird zudem erlebbar.

Mit einer Länge von 4,6 km kann er in einer guten Stunde bewältigt werden. Er ist für Schulklassen und Familien mit kleinen Kindern leicht zu gehen, aber auch für ältere Wanderer. Ausreichend Ruhemöglichkeiten in Form von Sitzsteinen und -bänken, teilweise mit Tisch oder Wetterschutz laden zur Rast und zur Besinnung ein.

 

 

Pfad der Flechtkultur

Flechtkunstgebilde in der Altstadt, ein Weidentipi am Badesee, Weidenmuschel im Flußbad, ein Weidenlabyrinth für Kinder, kostbare Exponate im Deutschen Korbmuseum – auf dem „Pfad der Flechtkultur“ wird die Faszination eines der ältesten handwerklichen Tätigkeiten der Menschheit erfahr- und begreifbar gemacht.

Der 14 km lange Erlebnisrundweg verbindet die Deutsche Korbstadt Lichtenfels und die Korbmachergemeinde Michelau auf naturnahen Wegen durch die Mainauen miteinander. Neben den lebendigen Flechtobjekten zeigen 23 Informationstafel die Geschichte und Tradition des Korbmacherhandwerks, der Korbindustrie und des Korbhandels am Obermain.

Eine Reihe von Gastwirtschaften und Einkehrmöglichkeiten runden die spannende Zeitreise zum Thema „Faszination Flechten“ ab. Informationen zu den Führungen auf dem „Pfad der Flechtkultur“ erhalten Sie bei der Tourist-Information Lichtenfels (Tel.: 09571-795101).

Mainradweg

Mitten durch die deutsche Korbstadt und Umgebung führt einer der schönsten und vielfältigsten Fernradwege Deutschlands: Der Mainradweg.

Auf der knapp 600 km langen Route entlang des sechstlängsten Flusses Deutschland lassen sich in abwechslungsreichen Landschaften unauslöschliche und faszinierende Eindrücke sammeln. Die vorbildlich gekennzeichnete Radstrecke führt ohne größere Steigungen entlang des Mains, der sich durch Auen, Wälder, malerische Städtchen und Orte und an kulturhistorischen Schätzen vorbei durch die Landschaft schlängelt.

Die in das „Bayernnetz für Radler“ und das deutsche Radfernwegnetz eigebundene Strecke erfüllt das höchste Maß an Sicherheit und Komfort für Radler.

Lichtenfels bietet sich ideal als Ort für ein Etappenziel oder einen Zwischenstopp an: Rings um den Marktplatz mit seiner historischer Ausstrahlung finden Sie neben der Tourist-Information auch eine Reihe von beschaulichen Cafés, Eisdielen und Restaurants.

www.mainradweg.de

Floßfahrten auf dem Main

Was für die Flößer einst harte Arbeit war, wird für Gäste heute zu einem geselligen, spannenden und naturnahen Erlebnis in beeindruckend schöner Umgebung.

Informationen und Buchung:
www.kreier-gastro.de/flossfahrt-lichtenfels
oder  www.frankenfloss.de

(c) Bild: Kreier Gastro-Collection GmbH & Co. KG

Badespass

Direkt neben dem wunderschönen Campingplatz im Stadtteil Oberwallenstadt befindet sich der naturbelassene Ortswiesensee. An heißen Sommertagen lädt der ursprüngliche Baggersee, der direkt mit dem Main verbunden ist, zum Abkühlen ein.

Für das leibliche Wohl sorgt das „Karibische Eck“ und lädt zum Verweilen ein.

 

Quelle: Stadt Lichtenfels
Weitere Informationen und Freizeitmöglichkeiten über Lichtenfels und Umgebung finden Sie unter www.lichtenfels.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adresse

Mainau 4
96215 Lichtenfels

Social Media

Lichtenfels

Lichtenfels liegt in Oberfranken im Obermainland zwischen Bamberg und Coburg. Die Stadt gilt als Deutsche Korbstadt.

Rund um Lichtenfels >>